„Was für ein Vertrauen!“

„Abend der Begegnung“
auf dem Kirchentag in Dortmund

„Witzig!“ „Tolle Idee!“ „Coole Sache!“ „Voll kreativ!“ Das waren nur einige der Reaktionen auf unseren Stand beim „Abend der Begegnung“ zur Eröffnung des Kirchentages.

Vorgestellt haben wir an unserem Stand unter der Überschrift „LEGO meets Bibel“ das LEGO-Klick-Projekt aus unserer Konfirmandenarbeit. Dabei werden Szenen aus biblischen Geschichten mit LEGO-Steinen nachgebaut. Mal ein ganz anderer Zugang zu biblischen Geschichten.

Die Szenen aus der Passionsgeschichte, die wir in Dortmund ausgestellt haben, sind im Vorfeld von der Mädchenjungschar aus Rinsdorf gebaut worden (Vielen Dank, Mädels!)

Immer wieder war unser Stand, der von Noah Kerssen und Dirk Hoffman mit betreut wurde, dicht umlagert – nicht nur von Kindern.  Auch Erwachsene staunten über diese Idee und ganz oft war der Satz zu hören: „Das könnten wir doch bei uns in der Gemeinde auch mal ausprobieren!“

Und immer wieder die Frage: „Dürfen wir ein Bild davon machen?“ Hätten wir für jedes Bild einen Euro genommen – es wäre ein lohnender Abend geworden.

Erstaunlich und ermutigend war, wie viele der Kinder auf Anhieb die einzelnen Szenen erkannt haben und die Geschichte dazu erzählen konnten. 

Wer hätte gedacht, dass man auch mit LEGO-Steinen missionarisch werden kann!? O-Ton einer Mutter zu ihrem Sohn: „Das kannst du doch auch mal zu Hause mit deinen LEGOs machen.“

Bei tollem Wetter – das angekündigte Unwetter machte einen Bogen um Dortmund – und vielen netten und interessanten Gesprächen verging die Zeit bis zum Abendsegen um 22.30 Uhr wie im Flug. Der Abendsegen fand dann gleich um die Ecke auf dem Friedensplatz statt. 10.000 Menschen kamen zusammen, um unter Gottes Segen diesen Tag zu beenden. Was für eine Atmosphäre – Gänsehaut pur, wenn so viele Menschen in aller Stille den Worten des Segens lauschen und anschließend gemeinsam das Vater-unser beten. Allein dafür hat sich die Fahrt nach Dortmund schon gelohnt.

Als dann zum Schluss des Segens von der Bühne das Lied „You’ll never walk alone“ erklang, das sonst im Westfalenstadion bei den Heimspielen der Borussia gesungen wird, da war zumindest für mich klar: Der Kirchentag ist in Dortmund angekommen.

Kleine Notiz am Rande:
Die regionale Zusammenarbeit hat auf dem Kirchentag schon mal hervorragend funktioniert. Am Stand neben uns haben die Schelder Riewekooche (von Hellmans!) an die Besucher verkauft. Dass sie uns gleich mitversorgt haben – dafür ein dickes Dankeschön!

                                                                          Michael Goldau