Bookmark and Share

   

„Lasst die Kinder zu mir kommen
und wehret ihnen nicht;
denn solchen gehört das Reich Gottes.“

Mit diesen Worten hat Jesus die Kinder zu sich eingeladen. Er hat ihnen die Hände aufgelegt, sie gesegnet und ihnen damit gezeigt:

Du gehörst zu Gott.

Du bist geliebt von Gott.

Einfach so, weil du sein Kind bist.

Worte, die aufhorchen lassen - damals schon und erst recht heute in einer Zeit und in einer Gesellschaft, in der Leistung gefragt ist, in der ein Mensch daran gemessen wird, was er vorweisen kann, was er leisten kann. Und wir erleben immer mehr, dass das auch vor unseren Kindern nicht Halt macht.

Wir als Kirchengemeinde wünschen uns, dass die Kinder in unseren Tageseinrichtungen etwas anderes erfahren und vor allen Dingen auch miteinander erleben: dass sie von Gott geliebt sind mit all ihren Stärken, aber auch mit ihren Schwächen, dass Gott „Ja“ zu ihnen sagt, so wie sie sind, dass vor Gott nicht das zählt, was ich kann, sondern allein seine Liebe zu mir.

Die Arbeit im Kindergarten ist damit ein wichtiger Teil all der unterschiedlichen Bemühungen unserer Gemeinde, den Menschen in unserem Ort - auch den Kindern - diese gute Nachricht von der Liebe Gottes weiterzusagen und vorzuleben und sie einzuladen, Gott in ihrem Leben zu vertrauen.

Wir hoffen für die Kinder, dass dieses Vertrauen auf Gott in ihnen geweckt wird, das Vertrauen darauf, dass ich Gott wichtig bin, dass er mich ganz persönlich kennt und liebt.

Wir wissen, dass wir selbst dieses Vertrauen nicht bewirken können - auch durch die besten pädagogischen Konzepte und Methoden nicht. Dieses Vertrauen kann allein Gott in einem Menschen bewirken. Darum wünschen wir den Erzieherinnen für ihre Aufgabe in unserer Gemeinde nicht nur die nötige Liebe zu den Kindern, die nötige Phantasie und Kraft, sondern vor allen den Segen Gottes.

Das Presbyterium
der Evangelischen Kirchengemeinde Eisern